Elektrosmog

hochspannung2
Strom produziert, ob fließend oder nur anliegend, elektromagnetische Felder, auch Elektrosmog genannt. Gleiches gilt für Funkwellen. Die von Geräten und Kabeln, Rundfunk und Handys produzierten Felder beeinflussen unsere Lebensabläufe, die selbst mit elektrischen Signalen arbeiten. Auch geologische Störzonen und Lärm können stören, Radioaktivität kann krank machen. Nicht alle Menschen scheinen auf Elektrosmog zu reagieren, bei manchen chronisch Kranken führt jedoch die Reduktion von Störquellen zu überraschenden Heilungserfolgen. Wir messen für Sie elektromagnetische Felder, Radioaktivität, Radongas und Schall im Haus und auf Grundstücken mit wissenschaftlichen Methoden und beraten Sie zu fachgerechten Lösungen.

 

Elektrische Wechselfelder

werden verursacht durch anliegende elektrische Spannung. Je nach Abstand, Qualität der Installationen und Abschirmung kann die Feldstärke stark differieren. Es ist möglich, dass durch solche Felder ein einfacher Prüfschraubenzieher auf der Haut eines im elektrischen Feld befindlichen Menschen aufleuchtet. Meist sind Sanierungen relativ einfach durch Veränderung der Installationen und Einbau von Abschirmungen durchführbar.

 

Magnetische Wechselfelder

werden verursacht durch fließenden Strom. Auch hier hängen die Feldintensitäten von Abstand, Qualität und Abschirmung ab.

 

Elektrische Gleichfelder

Elektrostatik entsteht durch elektrische Aufladung der Oberfläche. Unser Körper wird aufgeladen und die Luftionisation reduziert. Es entsteht eine ‘künstliche Gewitterzone’ im Raum, Feinstaub wird angezogen und verwirbelt. Besonders Wetterfühlige, Atemwegskranke und Allergiker sind hiervon betroffen.

 

Magnetische Gleichfelder

Magnetostatik entsteht durch Gleichstrom (z.B. Straßenbahnleitungen) und magnetisierte Metallteile (Stahlträger, Möbel, Geräte, Lautsprecher) und beeinflusst das natürliche Erdmagnetfeld. Dieses ist ein wichtiger Ordnungsfaktor für alle Lebewesen und Wachstumsprozesse.

 

Funkwellen

Neben Funk und Rundfunk gefährden heute besonders Mobilfunksender mit gepulsten Wellen unseren Körper. Auch DECT-Telefone für Zuhause sind gepulst. Viele Studien gehen davon aus, dass hierdurch Hirnströme verändert, Zell-, Immun- und Hormonabläufe gestört werden. Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen emittieren ebenfalls Wellen. Abschirmung und der bewusste Umgang mit der Technik helfen, die Gefahren zu reduzieren.
Hier können Sie zu diesem Thema die Naila-Studie über Mobilfunk lesen. Weitere Informationen finden Sie z.B. auf den Seiten der Bürgerwelle.

 

Radioaktivität, Radon

Radioaktivität gibt es überall. Durch technische Einrichtungen und geologische Besonderheiten kommt es zu erhöhten Konzentrationen. Beim Fliegen setzt man sich radioaktiver Höhenstrahlung aus.
Durch radioaktive Zerfallsprozesse entsteht Radongas, das in Deutschland nach dem Rauchen als Lungenkrebsverursacher Nummer zwei gilt. Vor allem in den Mittelgebirgsregionen Deutschlands strömt das radioaktive Edelgas aus dem Untergrund, entweicht aber auch manchem Baustoff. Insbesondere in Kellerräumen werden die Grenzwerte auch in unseren Regionen immer wieder überschritten. Das Gas lagert sich an Staubteilchen und Rauch an. Lüften reduziert den Radongehalt der Luft.
Wir messen Radon auch mit aktiven Messungen und können so sehr schnell vor Ort Aussagen zur Gas- und Strahlungsverteilung machen.

 

Erdmagnetfeld

Es ist nicht überall gleich, sondern lokal oft erheblich verzerrt. Segler kennen diesen Effekt. Ursache solcher Störzonen sind fließendes Wasser, Verwerfungen, Brüche, Spalten, Lagerstätten, die mit Szintillationszählern und Magnetfeldmessgeräten nachweisbar sind. Abschirmmaßnahmen (es gibt viele dubiose Produkte gegen Erdstrahlung) bewähren sich nicht. Will man geologisch ungestört schlafen oder arbeiten, hilft nur der ungestörte Platz.

 

Schallwellen

Auch Lärm macht krank, Nach dem Rauchen halten Mediziner Straßenlärm inzwischen als zweitwichtigste Ursache von Herzinfarkten. Auch Vibrationen (Infraschall – Schallbrücken, Heizungen, Motoren, Lüftungsanlagen, U-Bahn) können Ursache von Stress, Schlafstörungen und Krankheit sein.